MEGAPROBLEM

TOLLES FORUM ODER?

Nicht aufhören können?




Alles, was gegen den Megahunger hilft!

Nicht aufhören können?

Beitragvon Croca-Cola » Fr 28. Jul 2017, 10:47

Kennt Ihr das?

Ihr nehmt Euch mal die Zeit, um Euch selbst mal in Ruhe was leckeres zu kochen. Einfach, weil Ihr Euch was gutes tun wollt oder Bock drauf habt.

Es ist aber reichlich. Also so, dass Ihr gar nicht alles braucht. Aber weil etwas übrig ist, und es doch so gut geschmeckt hat, oder Ihr noch etwas Zeit habt, oder - warum auch immer?? - esst Ihr weiter, bis alles alle ist.

Und danach fühlt Ihr Euch schwer und schlecht.

Was kann man da dagegen machen? Ideas?
Benutzeravatar
Croca-Cola
 
Beiträge: 106
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 13:12

von Anzeige » Fr 28. Jul 2017, 10:47

Anzeige
 

Re: Nicht aufhören können?

Beitragvon momo » Mo 20. Nov 2017, 17:07

Puh ja, mir geht es nahezu immer so.
In Gesellschaft zu essen mildert das ein wenig. Oder du versuchst mal, es nicht auf dem Herd stehen zu lassen und es direkt wegzupacken?
Das Essen mit einem Ritual wie Teetrinken abzuschließen hilft manchmal auch.
Benutzeravatar
momo
 
Beiträge: 57
Registriert: Do 3. Aug 2017, 15:48

Re: Nicht aufhören können?

Beitragvon sageundschreibe » Mo 27. Nov 2017, 12:53

ich koche mir dann immer etwas weniger, um es nicht zu übertreiben. Ehrlich, aber ich konnte das noch nie gut!
Der Mensch, der keine Probleme hat, hat schon verspielt.

Elbert G. Hubbard
Benutzeravatar
sageundschreibe
 
Beiträge: 78
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 17:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Nicht aufhören können?

Beitragvon polyalmarie » Mi 21. Mär 2018, 11:36

am schlimmsten, wenn man allein wohnt. Dann will man ja eh nichts wegwerfen, aber nicht morgen noch nen Minirest haben! Auswärts essen oder bei Freunden ist gut dagegen. Oder nicht allein wohnen/kochen.
Der Zeit ihre Kunst,
der Kunst ihre Freiheit.

Klimt
Benutzeravatar
polyalmarie
 
Beiträge: 108
Registriert: Di 22. Nov 2016, 11:52
Wohnort: Leipzig Mockau

Re: Nicht aufhören können?

Beitragvon Vermaelen » So 9. Sep 2018, 07:07

Nein, wenn ich eigentlich nicht mehr kann, dann esse ich auch ganz sicher nicht mehr weiter.

Meistens habe ich das Portionieren aber ohnehin sehr gut im Griff, so dass ich meistens fertig bin wenn auch der Teller leer ist.

Generell bin ich sowieso gerade am Abnehmen und mache vorwiegend so wie bei https://rezepte-ohne-kohlenhydrate.net/ ... lenhydrate nur Rezepte ohne Kohlenhydrate. Da darf es mir dann eben auch nicht "passieren", dass ich mehr esse als ich eigentlich will bzw. mein Körper braucht.
Vermaelen
 
Beiträge: 103
Registriert: Mi 13. Jun 2018, 14:29

Re: Nicht aufhören können?

Beitragvon Bluemooon » Mo 24. Sep 2018, 16:27

Ich kenne das Problem sehr gut. Mir fehlt auch oft die Grenze beim essen und danach merke ich erst das ich deutlich über meinen Hunger gegessen habe. Ich könnte mir vorstellen, dass es hilft, sich die zusätzliche Portion direkt einzupacken. Vielleicht für die Arbeit am nächsten Tag oder für das nächste Abendessen. Wenn du bevor du isst, dir direkt einteilst wie viel deine Portion sein wird, hilft es vielleicht hier konsequenter zu sein. Nur eine Idee - aber dadurch das man alleine ist, hat man weniger Hemmungen einfach alles aufzuessen.
Benutzeravatar
Bluemooon
 
Beiträge: 258
Registriert: Do 21. Jun 2018, 08:15

Re: Nicht aufhören können?

Beitragvon polyalmarie » Mi 28. Nov 2018, 10:39

Vorher einteilen habe ich auch schon versucht, aber wenn ich noch Hunger habe kann ich mich einfach nicht zurückhalten :roll:
Der Zeit ihre Kunst,
der Kunst ihre Freiheit.

Klimt
Benutzeravatar
polyalmarie
 
Beiträge: 108
Registriert: Di 22. Nov 2016, 11:52
Wohnort: Leipzig Mockau

Re: Nicht aufhören können?

Beitragvon Sophia » Mi 6. Feb 2019, 09:17

Ich koche meist mehrer Portionen damit ich noch etwas mit auf Arbeit nehmen kann. Also packe ich vor dem Essen die eine Portion in eine Tupperbox und der Rest landet im Magen. Wenn ich dann noch hunger haben sollte esse ich meist ein klein wenig Schoki, soll ja angeblich den Magen schließen. ;)
Sophia
 
Beiträge: 186
Registriert: Do 31. Mai 2018, 13:20

Re: Nicht aufhören können?

Beitragvon Sophia » Di 26. Mär 2019, 10:38

Okay ich muss meine Antwort revidieren. Ich habe eine glutenunverträglichkeit entwickelt und war deswegen sehr eingeschränkt, hab immer alles selbst gekocht, damit ich weiß was drin ist usw. Wie oben schon geschrieben hab ich dann immer alles eingetuppert für den nächsten Tag oder die Arbeit. Nun hab ich mich im Internet nach "Fertigessen" mit meiner Unverträglichkeit umgeschaut und bin auf diesen Pudding hier gestoßen: https://www.glutenfreigeniessen.de/nach ... o-4-stueck Der ist ultralecker und ich muss mich zusammenreißen nicht alle Becher am ersten Tag aufzufuttern. :D
Sophia
 
Beiträge: 186
Registriert: Do 31. Mai 2018, 13:20

Re: Nicht aufhören können?

Beitragvon Weltraumpirat » Fr 29. Mär 2019, 15:26

Glutenunverträglichkeit muss ja richtig nervig sein. Das Essen ist viel teuerer und man muss auf so viel Rücksicht nehmen und auch im Restaurant musst du da immer darauf achten, was du immer isst. Da tust du mir leid. Aber es ist gut, dass es da inzwischen ein großes Angebot gibt
Weltraumpirat
 
Beiträge: 171
Registriert: Di 19. Jun 2018, 13:45

Nächste


Ähnliche Beiträge

Werde ich mir meinen Traum nicht verwirklichen können?
Forum: Allgemeines
Autor: sageundschreibe
Antworten: 5
Mit dem Rauchen aufhören.
Forum: Süchte & Zwänge
Autor: Aturo
Antworten: 4
Können Erwachsene auch ADHS haben?
Forum: Gesundheit
Autor: holymary
Antworten: 4
Wie lange dauert es bis Kinder schwimmen können?
Forum: Sport
Autor: santorini
Antworten: 9
Wie günstig können Toner sein?
Forum: Allgemeines
Autor: schnueller
Antworten: 1

TAGS

Zurück zu Essen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron