MEGAPROBLEM

TOLLES FORUM ODER?

Erfahrung zu Vollnarkosen bei Zahnbehandlungen?




Hatschipu? Megaunnötig!

Erfahrung zu Vollnarkosen bei Zahnbehandlungen?

Beitragvon lucasPrint » Di 5. Mai 2020, 15:09

Hallo ihr Lieben!

Mir steht eine unangenehme Wurzelbehandlung bei meinem Zahnarzt bevor. Da ich sowieso an einer großen Zahnarztphobie leide und immer nur sehr ungern hingehe, bin ich jetzt noch aufgeregter, da jetzt auch noch eine Vollnarkose dazu kommt. Ich hatte noch nie eine und habe mich deswegen erkundigt und jetzt bin ich noch abgeschreckter!
Hat jemand eventuell Erfahrungen damit? Gibt es vielleicht zu Vollnarkosen eine Alternative? Ich bin wirklich am Verzweifeln und würde mich wirklich über jeden Tipp freuen.
lucasPrint
 
Beiträge: 56
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 14:27

von Anzeige » Di 5. Mai 2020, 15:09

Anzeige
 

Re: Erfahrung zu Vollnarkosen bei Zahnbehandlungen?

Beitragvon fischiiii » Di 5. Mai 2020, 15:23

Hi!

Oje du armer, Zahnarztphobie muss wirklich schlimm sein. Ich will mir gar nicht vorstellen, wie es sein muss dort immer angstvoll hinzumüssen. Aber ich kann dich beruhigen: Vollnarkosen sind gar nicht so schlimm wie es klingt! Ich hatte vor ein paar Jahren selbst eine, als mir meine Weisheitszähne gezogen worden sind und es ist alles ganz ohne Komplikationen verlaufen. Heutzutage sind Vollnarkosen mittlerweile auch viel sicherer und mögliche Risiken und Nebenwirkungen geht dein Arzt sicher noch mit dir durch bzw. untersucht dich davor. Und sehe es positiv, wenigstens bekommst du die Behandlung dann nicht mit.
fischiiii
 
Beiträge: 50
Registriert: Di 30. Okt 2018, 10:55

Re: Erfahrung zu Vollnarkosen bei Zahnbehandlungen?

Beitragvon lucasPrint » Di 5. Mai 2020, 15:43

Danke für deine Antwort und aufmunternden Worte! :)
Ja stimmt, da hast du auch wieder Recht damit, dass ich es wenigstens nicht mitbekomme. Das hilft meiner Zahnarztphobie schonmal. Aber vor der Narkose habe ich trotzdem auch sehr große Angst, es kann einfach zu so vielen Nebenwirkungen führen. Hattest du keine Nebenwirkungen? Wie läuft das ganze überhaupt ab? Kann ich da am selben Tag einfach wieder heim oder wie kann ich mir das vorstellen? Ich glaub am meisten macht es mir Angst, weil es eine ganz neue Erfahrung ist und ich nicht wirklich weiß, was da eigentlich auf mich zu kommt.
lucasPrint
 
Beiträge: 56
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 14:27

Re: Erfahrung zu Vollnarkosen bei Zahnbehandlungen?

Beitragvon fischiiii » Di 5. Mai 2020, 15:53

Aber gerne doch, ich muss zugeben, dass mir damals selbst auch ein bisschen Bedenken wegen der Narkose hatte, ich hätte es ja auch mit lokaler Betäubung machen können. Aber da ich Spritzen nicht leiden kann, wurde es eben die Vollnarkose. Aber ich bereue es nicht.

Wie genau es ablaufen wird, spricht dein Arzt sicher noch genau mit dir ab. Es gibt da verschiedene Möglichkeiten, du kannst die Narkose entweder durch eine intravenöse Injektion oder mit Lachgas verabreicht bekommen. Bei mir war es damals Lachgas. Und dann schläfst du erstmal ein. Danach beginnt dann die Behandlung, von der du wirklich gar nichts mitbekommst. Ist diese beendet, beginnt die Aufwachphase die vom Fachpersonal begleitet wird. Du wirst dann vermutlich einige Zeit dort unter Beobachtung bleiben müssen, damit sichergestellt wird, dass es keine Risiken gab. Ist alles okay kann man eigentlich schon wieder nach Hause. Du kannst auf hier https://www.novacura-zahnaerzte.de/news ... -novacura/
mehr dazu erfahren, da wird es doch um einiges genauer beschrieben. Aber wie gesagt, du musst dich wirklich nicht davor fürchten. Ich drück dir die Daumen!
Zuletzt geändert von fischiiii am Do 7. Mai 2020, 17:26, insgesamt 1-mal geändert.
fischiiii
 
Beiträge: 50
Registriert: Di 30. Okt 2018, 10:55

Re: Erfahrung zu Vollnarkosen bei Zahnbehandlungen?

Beitragvon lucasPrint » Di 5. Mai 2020, 16:04

Oh Lachgas wäre mir definitiv auch lieber als eine Injektion. Aber so wie du es beschreibst, klingt es eigentlich eh gar nicht mal so schlimm. Danke, da hast du mir jetzt wirklich schon mal einen kleinen Stein vom Herzen genommen, die Option von Lachgas war mir nämlich nicht bekannt. Ich dachte immer es würde mit einer Spritze verabreicht werden. Und auch dass man Heim kann, sind schon mal gute Nachrichten. Ich werde mich gleich mal mehr informieren.
Vielen Dank für deine Hilfe! Liebe Grüße
lucasPrint
 
Beiträge: 56
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 14:27

Re: Erfahrung zu Vollnarkosen bei Zahnbehandlungen?

Beitragvon Lana » Fr 15. Mai 2020, 08:58

Hallo ihr beiden!
Ich kann es auch sehr gut nachvollziehen, dass man mit einer Zahnarztphobie Panik vor so einer Behandlung hat. Ich finde es auch gut, dass du dich darüber informierst und nicht einfach irgendwas mit dir machen lässt. Ich persönlich bin nicht so ein Fan von Vollnarkosen - bei einer Operation geht es natürlich nicht anders - weil es einfach Nebenwirkungen geben kann. Letztes Jahr hatte ich auch eine Wurzelbehandlung und ich habe mich für eine Sedierung mit Lachgas entschieden. Man bekommt zwar noch bisschen was mit, aber das Lachgas ist stark schmerz- und angstlindernd. Mein Zahnarzt in Rheinfelden hat mich davor ganz genau über den Ablauf informiert, deshalb hatte ich gar keine Angst mehr davor.
Ich drück dir auch die Daumen, dass alles gut verläuft und du nicht zu viel Angst hast!
Lana
 
Beiträge: 152
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 08:33

Re: Erfahrung zu Vollnarkosen bei Zahnbehandlungen?

Beitragvon sageundschreibe » Mo 18. Mai 2020, 11:22

Lachgas wird auch bei der Geburt gegeben ;)
Der Mensch, der keine Probleme hat, hat schon verspielt.

Elbert G. Hubbard
Benutzeravatar
sageundschreibe
 
Beiträge: 75
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 17:33
Wohnort: Nürnberg



Ähnliche Beiträge

Erfahrung mit Bindegewebsschwäche?
Forum: Gesundheit
Autor: Aturo
Antworten: 2
Erfahrung mit Tennistalentschule?
Forum: Allgemeines
Autor: schnueller
Antworten: 1

TAGS

Zurück zu Gesundheit

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron