MEGAPROBLEM

TOLLES FORUM ODER?

Gebt ihr euren Kids Bachblüten?




Hatschipu? Megaunnötig!

Gebt ihr euren Kids Bachblüten?

Beitragvon lucasPrint » Mo 14. Jan 2019, 14:32

Hallöchen,

mit meiner Frage möchte ich alle Mamis und Papis ansprechen und zwar: Eine Nachbarin hat mir neulich erzählt, dass sie ihrem Kind Bachblüten bei Bauchweh oder sonstigen kleinen Wehwehchen gibt. Ich sehe diese ganze alternative Medizin etwas kritische nach dem Motto "Hilft eh nicht".

Wie seht ihr das?
lucasPrint
 
Beiträge: 32
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 14:27

von Anzeige » Mo 14. Jan 2019, 14:32

Anzeige
 

Re: Gebt ihr euren Kids Bachblüten?

Beitragvon matildata » Mo 14. Jan 2019, 17:01

Tag,

nachdem mir aufgefallen ist, dass meine Tochter ( 7 Jahre) oft sehr aufgedreht ist, sich schlecht konzentrieren kann bei Hausübungen und diese auch alles andere als fehlerfrei sind, habe ich mich ein bisschen in die Bachblüten Thematik eingelesen. Es gibt für die unterschiedlichsten "Beschwerden" diverse Bachblüten. Etwa gegen Nervosität, Konzentrationsschwäche, Angstzustände, Appetitlosigkeit usw.
Klick dich mal durch bei elternwissen , es ist wirklich interessant.
Meine Tochter nimmt sie erst seit ein paar Wochen, aber einen kleinen Unterschied bemerke ich schon. Ob es allerdings wirklich an den Bachblüten liegt, kann ich natürlich nicht feststellen.

Die Bachblüten gebe ich ihr allerdings nur bei Unausgeglichenheit oder wenn sie sich schlecht konzentrieren kann, nicht wenn sie Fieber oder Bauchweh hat. Da setzte ich auf "richtige" Medikamente und das rate ich auch jedem anderen.

GLG
matildata
 
Beiträge: 33
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 13:11

Re: Gebt ihr euren Kids Bachblüten?

Beitragvon Bluemooon » Di 15. Jan 2019, 14:05

Ich habe durchaus schon positive Erfahrungen mit alternativer Medizin gemacht. Generell denke ich, man sollte es nicht grundsätzlich ablehnen, sondern es wenigstens auf einen Versuch ankommen lassen. Immerhin hat man nichts zu verlieren.
Bluemooon
 
Beiträge: 126
Registriert: Do 21. Jun 2018, 08:15

Re: Gebt ihr euren Kids Bachblüten?

Beitragvon Weltraumpirat » Mi 16. Jan 2019, 16:11

Hey,

ich kenne Bachblüten als Tropfen für meine Katze um sie bei Tierarztbesuchen zu beruhigen. Meine Freundin hat das damals auch vor Prüfungen genommen weil sie so mit Prüfungsangst zu kämpfen hatte. Ich glaube schon, dass es hilft. Probieren kannst du es auf jeden Fall mal - auch Placebo ist ja nicht schlecht.
Weltraumpirat
 
Beiträge: 142
Registriert: Di 19. Jun 2018, 13:45

Re: Gebt ihr euren Kids Bachblüten?

Beitragvon Vermaelen » Mi 6. Mär 2019, 17:40

Nein, an solche Dinge glaube ich ehrlich gesagt eher nicht.

Falls meine Kinder doch einmal "richtig" krank sind, dann greife ich schon lieber zu richtigen Medikamenten.

Wir haben dazu sogar speziell im Keller einen kleinen Medikamenten-Kühlschrank, den wir hier bestellt haben, damit nichts schlecht wird.

LG
Vermaelen
 
Beiträge: 88
Registriert: Mi 13. Jun 2018, 14:29



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Gesundheit

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron