MEGAPROBLEM

TOLLES FORUM ODER?

Trauzeugenrede




Alles, was gegen die Megatristesse hilft!

Trauzeugenrede

Beitragvon lucasPrint » Fr 23. Nov 2018, 10:56

Hallo,

für eine Trauzeugenrede suche ich ein paar Tipps. Ich möchte dem bald getrautem Paar ein paar Worte sagen, weiß aber nicht genau, wie ich formulieren soll, was ich ihnen alles sagen möchte. Wir sind schon sehr lange befreundet und mir liegt ihr Glück am Herzen. Den Bräutigam kenne ich seit der Schule, die Braut leider nicht so gut und erst seit einem halben Jahr. Ich möchte niemanden zu kurz kommen lassen in der Rede.

Habt ihr schon einmal so eine TrauzeugInnenrede gehalten? Wie schafft man es, dass keiner der Brautleute danach zu wenig Aufmerksamkeit in der Rede bekommen hat? - man will ja niemanden enttäuschen.

Liebe Grüße
lucasPrint
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 14:27

von Anzeige » Fr 23. Nov 2018, 10:56

Anzeige
 

Re: Trauzeugenrede

Beitragvon JamesBlond007 » Fr 23. Nov 2018, 12:34

Hallihallo!

Was willst du dem Brautpaar mit auf ihrem Weg geben? Was ist das Ziel deiner Rede?
Ich finde es immer sehr schön, wenn man ein gemeinsames Erlebnis (da kommen dann beide zu gleichen Teilen vor) beschreibt oder eine Metapher am Beginn der Rede voranstellt. Jede Geschichte enthält eine Botschaft - z.B. Zusammenhalt. Wenn du ihnen beiden wünscht, das sie zusammenhalten sollen (in guten und nicht so guten Zeiten), dann sag ihnen das.

Hier hab ich eine gute Seite gefunden, die dir vielleicht helfen könnte: http://www.redenwelt.de/rede-tipps/rede-aufbau.html
Ich habe schon einmal so eine Rede gehalten und über ein allgemeines Liebesthema gesprochen - so deckst du beide Partner gleichermaßen ab.

Alles Liebe!
JamesBlond007
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 30. Okt 2018, 12:31


TAGS

Zurück zu Lifestyle

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron