MEGAPROBLEM

TOLLES FORUM ODER?

Zigaretten selber machen?–zahlt sich eine Stopfmaschinen aus




Geht nicht anders? Megatückisch!

Zigaretten selber machen?–zahlt sich eine Stopfmaschinen aus

Beitragvon fischiiii » Fr 11. Jan 2019, 14:20

Hallo!

Ich bin Studentin und habe, aufgrund des Drucks, leider vor Kurzem wieder zu rauchen begonnen. Mein Geld ist knapp, die Miete ist hoch und ich überlege nun, wie ich Geld sparen kann. Rauchen ist echt teuer – früher, als ich Teenager war, waren die Tschick viel günstiger ☹ - und so ein Packerl um fast 5€ geht ganz schön ans Geld. Aus diesem Grund bin ich auf selberwuzeln umgestiegen. Soll ja dann insgesamt kostengünstiger sein und so eine Zigarette ist ja schnell gedreht. Ich hab´s probiert, aber jetzt im Winter, wenn es draußen so kalt ist und ich erst wuzeln muss, bevor ich eine rauchen kann, frieren mir die Finger ein und es ist eeecht mühsam mit zittrigen kalten Fingern so ein Teil zu drehen.
Was mich auch stört ist, dass die Leute, wenn sie meine selbstgedrehte Zigarette sehen, dann oft so blöde Meldungen schieben wie: „Na, drehst da an Joint?“… Haha, sehr lustig. Jetzt ist die nächste Idee eine Stopfmaschine anzuschaffen. Aber damit habe ich Null Erfahrung. Ich habe keine Ahnung, ob es sich echt finanziell lohnt und den ganzen Aufwand wert ist. Was meint ihr???

LG
fischiiii
 
Beiträge: 52
Registriert: Di 30. Okt 2018, 10:55

von Anzeige » Fr 11. Jan 2019, 14:20

Anzeige
 

Re: Zigaretten selber machen?–zahlt sich eine Stopfmaschinen

Beitragvon lucasPrint » Mo 14. Jan 2019, 15:58

Hey,

ich habe vor Jahren mit dem Selbstdrehen begonnen und bleibe auch dabei. Ist doch keine Hexerei. Kalte Finger bekommst du so und so, wenn du mit der Zigarette stehst und ich mein, komm schon, so lange dauert das Drehen auch nicht...
Ist alles nur reine Übung!

Oder du hörst auf und tust dir und deiner Gesundheit einen Gefallen. So geht’s auch. ;)


Beste Grüße
lucasPrint
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 14:27

Re: Zigaretten selber machen?–zahlt sich eine Stopfmaschinen

Beitragvon fischiiii » Mo 14. Jan 2019, 16:14

Ja, hast eh recht, aber trotzdem.

Vielleicht sollte ich einfach wieder aufhören, aber jetzt mit den ganzen Prüfungen schaff ich das nicht. Das ist mir jetzt echt zu viel. Für die Gesundheit wäre es besser, ich weiß das eh selbst. Übung macht den Meister, auch das weiß ich… aber ja.

Hat denn niemand Erfahrungen mit Stopfmaschinen??
fischiiii
 
Beiträge: 52
Registriert: Di 30. Okt 2018, 10:55

Re: Zigaretten selber machen?–zahlt sich eine Stopfmaschinen

Beitragvon santorini » Di 15. Jan 2019, 15:54

Doch.

Ich rauche täglich im Büro. Das ist ziemlich kostenintensiv und daher bin ich selbst auf die Variante mit einer Stopfmaschine umgestiegen. Ich habe mir das damals ausgerechnet. Wenn ich ca. 4 Schachteln die Woche rauche (darauf komme ich leider), dann kostet mich das ca. 20€ in der Woche und auf den Monat gerechnet macht das dann 80€. Eine Dose Tabak kostet rund 14€ und in so einer Dose sind etwa 90 Gramm Tabak drinnen. Das sind dann rund 200 Zigaretten, die ich damit drehen kann. Dann habe ich weitergerechnet und kam auf ca. 10 Cent pro Zigarette, wenn ich den Tabak aus der Dose verwende. Also sind die selbstgedrehten dann um die ½ günstiger als die gekauften im Packerl. Das ist doch enorm!

Wenn dich das Aussehen der Selbstgedrehten stört, dann kannst du dir die Zigaretten mit einer Stopfmaschine selbst machen. Es gibt fertige Zigarettenfilterhülsen und du kannst diese in die Maschine geben und mit Tabak stopfen. Geht ganz schnell elektronisch.
Ich habe diese Stopfmaschine: https://www.stopfmaschineshop.com/info/die-beste

Du kannst jede Tabaksorte verwenden, funktioniert mit jeder. Ich bin zufrieden mit dieser Variante.

LG
santorini
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 14:14

Re: Zigaretten selber machen?–zahlt sich eine Stopfmaschinen

Beitragvon fischiiii » Mi 16. Jan 2019, 10:33

Ah ok, danke dir! ;)
Das nenn ich mal eine ausführliche Antwort!

Die Berechnung ist schlüssig und es ist echt beeindrucken, wieviel Geld ich mir da ersparen würde. Ich überlege das jetzt wirklich ernsthaft so umzusetzen. Danke auch für den Link, ich schau mir das Model einmal an.

Eine Frage habe ich noch: Portioniert die Maschine den Tabak selbst, oder muss ich vorportionieren?

LG zurück
fischiiii
 
Beiträge: 52
Registriert: Di 30. Okt 2018, 10:55

Re: Zigaretten selber machen?–zahlt sich eine Stopfmaschinen

Beitragvon Sophia » Do 9. Jan 2020, 12:40

Das Stopfen ist tatsächlich viel günstiger aber wie du schon selbst gesagt hast das Rauchen aufzugeben wäre wahrscheinlich am günstigsten.

Viel Glück bei deinen Prüfungen & dem Entscheidung treffen.
Sophia
 
Beiträge: 186
Registriert: Do 31. Mai 2018, 13:20



Ähnliche Beiträge

Selber Pizza für Kindergeburtstag machen?
Forum: Essen
Autor: matildata
Antworten: 4
Pizza selber machen
Forum: Essen
Autor: Aturo
Antworten: 6
Lohnt sich eine Pflegeimmobilie zu kaufen ?
Forum: Allgemeines
Autor: Blazing8
Antworten: 3
Habt ihr eine Dusche oder eine Badewanne?
Forum: Off-Topic
Autor: dafuq
Antworten: 18
Wer zahlt Auszug bei Scheidung?
Forum: Lifestyle
Autor: santorini
Antworten: 2

TAGS

Zurück zu Süchte & Zwänge

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron